Die städtische Gesellschaft Fördern und Wohnen betreibt in unserem Einzugsgebiet vier Unterkünfte für Menschen mit Fluchthintergrund und für andere Wohnungslose.

Folgeunterkunft Tessenowweg (City Nord)

Die Unterkunft Tessenowweg ist der erste Standort, an dem Welcome to Barmbek aktiv geworden ist. Im 9. Februar 2015 sind die ersten Geflüchteten in den Tessenowweg eingezogen.

Im Tessenowweg leben jetzt 540 Männer, davon ca. 1/3 Wohnungslose aus Hamburg und anderen  europäischen Staaten,  die 2/3 Geflüchteten haben verschiedene Nationalitäten in der Containersiedlung.

Folgeunterkunft Hufnerstraße

Die Unterkunft in der Hufnerstraße 51 für Familien und Alleinstehende Geflüchtete wird bis zum Sommer 2019 geschlossen.

Folgeunterkunft Holsteinischer Kamp (Barmbek Süd)

Seit Dezember 2015 leben Familien und Alleinstehende Geflüchtete in der Unterkunft mit 100 Plätzen im Holsteinischer Kamp 51.

Folgeunterkunft Heinrich-Hertz-Straße (Barmbek Süd)

Seit Februar 2016 leben Familien und Alleinstehende Geflüchtete in der Unterkunft mit 116 Plätzen in der Heinrich-Hertz-Straße 125.

 

Neben Welcome to Barmbek engagieren sich Freiwillige der Initiative Wir im Quartier und der nahen Kirchengemeinde für die Bewohner und Bewohnerinnen der Unterkunft.